Renée III, 2018

Sommer

Frau mit Fellstirnband: Ich habe vergessen, wie der Winter schmeckt.
Geben Sie mir eine Erinnerungshilfe.
Eine andere Person: Schenke mir deinen Mantel und du wirst es wieder wissen.
F: Nein, das meine ich nicht. Ich sagte „schmeckt“ und ich meine Geschmack.
E: In der Tat.
Regie: Schweigen.
E: Wie sollte er denn Ihrer Meinung nach sein?
Eher bitter-rauschend und scharf-glänzend?
Oder doch lieber süß-edel und kraftvoll-bissig auf der Zunge?
F: Von allem etwas.
E: Ich schenke Ihnen meine Milchkanne mit warmer Milch und ein paar Stöcken.
Damit können Sie sich vielleicht nicht gerade auspeitschen,
aber für ein paar ordentliche Seitenhiebe, sollten die genügen.
F: Danke, danke.
Regie: E geht ab.
F (zu sich selbst): Ich brauche niemanden, um den Sommer zu verstehen.
Nur ein weiße Taube, um zum Frühling zurück zu kehren.
Regie: F schläft mit offenen Augen,
während um sie herum zwei Kinder kommen und mit riesigen Papierfliegern hantieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s